WIE ES ZUM CHESSI GEKOMMEN IST

Auf die Initiative der Interessengemeinschaft Obwalden Morgen kamen im Juni 2017 interessierte Obwaldnerinnen und Obwaldner im ehemaligen Restaurant Hirschen zusammen – damals noch Heimat der Color Box –, um über Träume, Ziele und Möglichkeiten zu diskutieren. In einer kleinen Arbeitsgruppe zum Thema Integration und Gesellschaft schälte sich an dem Abend der Gedanke heraus, dass für all die Projekte, Zusammenkünfte und verbindenden Ideen das Herzstück fehlt – der passende Raum. Ein Raum, wo Fantasie auf Vision trifft und in Realität umgewandelt wird. Ein Ort, wo sich Menschen treffen – mit konkreten Plänen oder einfach so. 

 

Als uns Adrian Hossli an jenem Abend erzählte, die Color Box verlasse Ende Oktober 2017 den ehemaligen Hirschen, war der ideale Raum gefunden. Die Lösung lag vor unserer Nase! Wir mussten nur abklären, ob wir den Hirschen für eine weitere Zwischennutzung mieten können. Auf unsere Anfrage hin folgte kein definitives Ja – aber auch keine Absage! Für die kleine Arbeitsgruppe Grund genug, das Projekt weiterzuspinnen. Es folgten einige, mitunter turbulente Treffen und Gespräche in der und um die Gruppe. Dabei gaben wir dem Kind den Namen CHESSI. Weil in einem Chessi alles Platz hat.

 

Nach dem Auszug der Color Box verpassten wir dem ehemaligen Hirschen einen neuen Anstrich und aus der Idee wurde ein reales Projekt zum Anfassen. Am 11. Januar 2018 war das Projekt so weit fortgeschritten, dass wir den Trägerverein Chessi gründeten, um für die Gemeinde ein ernstzunehmender Ansprechpartner zu sein. Teil der Gründerrunde waren Liselotte Schleiss, Pamina Sigrist, Luciano Gagliardi, Carole Barmettler und Hampi van de Velde.

Es folgten weitere Zusammenkünfte und ein offener Info-Abend. Schritt für Schritt konnten Fragen beantwortet und Hindernisse überwunden werden, bis uns der Einwohnergemeinderat am 14. Februar 2018 in einem Beschluss mitteilte, dass wir den ehemaligen Hirschen als Kultur- und Begegnungszentrum Chessi nutzen dürfen.

 

Der Raum ist also geschaffen, der Grundstein gelegt. Jetzt gilt es, Projekte nicht nur anzudenken, sondern umzusetzen. Dass es dafür viele weitere Vereinsmitglieder und Helfer braucht, liegt auf der Hand. Ebenso sind weitere Ideen gefragt. Deine Ideen. Deine Wünsche. Damit dem spontanen Gedanken, einen passenden Rahmen für nachhaltige, verbindende und lebendige Projekte zu schaffen, auch Taten folgen. 

Ich will das Chessi unterstützen>

KONTAKT

Trägerverein Chessi

c/o Hampi van de Velde

Kernserstrasse 9
6060 Sarnen

E: verein.chessi@gmail.com